MagendarmgrippeMagendarmgrippe

Mückenschutz in der Wohnung

Mückenstiche sind lästig - doch noch nervenaufreibender sind die Mücken selbst, wenn sie in den eigenen vier Wänden mit ihrem fürchterlichen Summen beginnen. Gerade in der Nacht treiben so manch einen die Stechmücken zur Verzweiflung. Was tun?

Gegen Mücken in der Wohnung gibt durchaus Abhilfe - und vorbeugende Maßnahmen.

Mückenschutz in der Wohnung
Wer Mücken in der Wohnung schon im Vorfeld vermeiden möchte, sollte auf jeden Fall abends die Fenster schließen. Licht erhöht die Gefahr, dass Mücken hereinkommen - doch auch wenn es in der Wohnung bereits dunkel ist, bahnen sich die summenden Tierchen ihren Weg durch offene Fenster und Türen.




Fliegengitter an Fenster und Türen montieren

Damit die Mücken gar nicht erst ins Haus kommen, könnte man z.B. Fliegengitter an allen Fenstern und Außentüren anbringen. So hält man gleichzeitig auch alle anderen Insekten aus dem Haus fern.

Wer also nicht bei geschlossenen Fenstern schlafen möchte, sollte alternativ Fliegengitter an den Fenstern installieren. Hier gibt es hochwertige Ausführungen vom Fachmann - aber auch günstige Lösungen aus dem Baumarkt, die sich beispielsweise einfach in den Fensterrahmen kleben lassen.



Moskitonetz über das Bett hängen

Besonders wirkungsvoll ist ein Moskitonetz über dem Bett. Es wird an der Zimmerdecke befestigt und man kann es dann über das gesamte Bett spannen. Dadurch ist man vor einer Mückenattacke sicher. Besonders wirkungsvoll ist es, das Netz zusätzlich mit einem Insektizid zu behandeln, bevor man sich ins Bett legt. Dies ist übrigens auch der perfekte Nacht-Schutz für Kleinkinder.



Elektrische Mückenvertreiber einsetzen

Die Benutzung von Mückenvertreibern in der Steckdose ist zwar umstritten, besonders in der Nähe von Kindern, jedoch sind diese erfahrungsgemäß sehr wirkungsvoll. Voraussetzung ist ein gut belüfteter Raum. Wenn Sie also das Fenster ganz offen lassen und nur die Gardine davor schieben, dürfte die Benutzung unbedenklich sein. Das muss aber jeder für sich ganz alleine entscheiden, denn diese Mückenvertreiber sondern Gift in die Raumluft ab.



Hausmittel

Sind die Mücken erst einmal in der Wohnung, so findet man sie meist nicht. Wer dennoch ruhig schlafen möchte, kann eine Zitrone aufschneiden und mit Nelken bestücken. Die Zitrone auf den Nachtisch gelegt, hält die Mücken vom Bett fern.



zurück zurück zu: vorherige Seite | Vorbeugen